Skip to the content

1910 - 1930: Erstbeschreibungen der Massenphänomene weltweit

ME/CFS - Epidemien 1930 - 1999; gemäss #MEACTION (2018)

 

Während der ersten Hälfte des 20sten Jahrhunderts befasste man sich vorwiegend mit 2 Formen der chronischen Ermüdungszustände mit unspezifischen Symptomen. 

Der Kreis der "Kriegstraumata", bekam eindeutig mehr Aufmerksamkeit - dies ist vorwiegend dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg zu verdanken, welche ein bis dahin ungeahntes Ausmass an Zerstörung mit sich brachten.

Der Kreis der "epidemischen Ermüdungen" ohne direkten Bezug zum Krieg, blieb dabei leider weitgehend im Schatten - die damaligen Vernetzungen waren noch nicht so fortgeschritten, und die geopolitische Situation verlangte eindeutig einen anderen Fokus.     

 

 

 

QUELLEN:

 

Bildquelle:
www.meaction.net 

HAFTUNGSERKLÄRUNG

Der Verein ME/CFS Schweiz sieht sich primär als gemeinnützige Vereinigung von ME/CFS-Betroffenen und -Interessierten sowie fungiert als Informationsquelle zu der Erkrankung "myalgische Enzephalomyelitis / Chronic Fatigue Syndrome" (ME/CFS, ICD-10: G93.3).

Der Verein übernimmt keine Haftung für das individuelle Einsetzen der von uns angebotenen Informationen und ersetzt keinesfalls die geschulten Spezialisten aus dem Gesundheits-, Rechts- oder Sozialwesen. Unsere Organisation bietet auch keine individuellen, medizinischen Beratungen oder Zuweisungen an.