Skip to the content

WICHTIGE GRUNDINFORMATIONEN

 

Die hier enthaltenen Sektionen dienen v.A. der Aushilfe bei der richtigen Diagnostellung. 

Wir möchten betonen, dass sie eine fachmännische Unterstützung nicht ersetzen. So wie bei jeder Selbstvermutung eine Mitbeurteilung durch weitere Personen unersetzbar ist, so erfordert auch der Prozess der medizinischen Diagnosetellung einen Austausch mit entsprechenden Spezialisten (Ärzte, Psychologen, Therapeuten), welche ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit ins Spiel bringen.

Dementsprechend, ist eine allgemeine Haftungserklärung auf jeder Seite innerhalb unserer Homepage zu finden.  


MANGEL AN SPEZIALISTEN  

Dass es bei "myalgischer Enzephalomyelitis / Chronic Fatigue Syndrome (ME/CFS)" eindeutig an ausreichend informierte Spezialisten fehlt, ist uns durchaus bewusst. So ist, ironischerweise, die sonst so selbstverständliche Rolle eines solchen bei der Diagnosestellung und weiterer Handhabung um einiges komplizierter. Für viele bleibt die Selbstdiagnose tatsächlich das einzig Sinnmachende. Der Versuchung dabei zu verharren sollte man aber ganz klar widerstehen. Die Diagnose ME/CFS kann sich z.B. doch als falsch erweisen, oder das ganze damit verbundene Symptomkomplex aus einem sonst gut verstandenen und behandelbaren Leiden resultieren, und dies erkennt man nur, indem man mit anderen Menschen doch ko-operiert.  

Der Umgang mit ME/CFS erfordert vermehrten Aufwand auf allen Seiten. Die allgemeine Lage um ME/CFS ist in dem grössten Teil der medizinischen Welt, sowie in der Öffentlichkeit sehr ungünstig. Das Thema ist komplex und nicht besonders dankbar, da entweder unbekannt oder umstritten. Es bleibt einem nichts mehr üblich, als sich untereinander ständig auszutauschen und die Informationen gegeneinander auszugleichen. Nur durch konsequenten Wissenszuwachs und dessen Weiterleitung haben wir die Chance, etwas zu verändern.   

Bei Interesse an dem Thema und direkter oder indirekter Betroffenheit empfehlt sich somit die Auseinandersetzung mit den immer noch aktiv brennenden Problemen und mit der hinzuführenden Vorgeschichte («Was ist ME/CFS?»). So ist ein optimaler Einstieg gewährleistet, und das Ausmass der Paradoxien um ME/CFS wird auch bewusst. Durch diese Inhalte wird man auch mental vorbereitet auf die bevorstehenden Zeiten.

HAFTUNGSERKLÄRUNG

Der Verein ME/CFS Schweiz sieht sich primär als gemeinnützige Vereinigung von ME/CFS-Betroffenen und -Interessierten sowie fungiert als Informationsquelle zu der Erkrankung "myalgische Enzephalomyelitis / Chronic Fatigue Syndrome" (ME/CFS, ICD-10: G93.3).

Der Verein übernimmt keine Haftung für das individuelle Einsetzen der von uns angebotenen Informationen und ersetzt keinesfalls die geschulten Spezialisten aus dem Gesundheits-, Rechts- oder Sozialwesen. Unsere Organisation bietet auch keine individuellen, medizinischen Beratungen oder Zuweisungen an.